NPS® Top Down

Das NPS® Top Down System ermöglicht eine schnelle Fertigung von Kellergeschossen ohne die Einnahme von Außenbereichen und ohne Notwendigkeit der Dienstbarkeit der Baustelle. Es vereint die selbsttragende Eigenschaft und schnelle Ausführung des NPS® Systems mit der Notwendigkeit, Kellerbauten zu fertigen, welche die horizontalen Beanspruchungen absorbieren können; dabei sind keine zusätzlichen Bauteile zur Verankerung der Trennwände oder Stützmauern (Zugstangen und Streben) notwendig. Dank der Funktionstüchtigkeit des Systems kann der Verformung der Spundwände durch den Träger entgegengewirkt werden, der gleichzeitig als Stütze und Tragelement der Decke dient. NPS® Top Down ermöglicht die Gleichzeitigkeit der Aushub- und Deckenverlegungsphasen.

Produktdetails

Verfahrensschritte

1. 1.
2. 2.
3. 3.
4. 4.
5. 5.
6. 6.
7. 7.
Fase 8 Fase 8

ANWENDUNGSTECHNISCHE EMPFEHLUNG

Favarato       Das NPS® Top Down System empfiehlt sich, wenn die durch eine Baustelleneröffnung entstehenden Auswirkungen unbedingt einzuschränken sind, d.h. in städtischen Umgebungen mit hoher Infrastruktur sowie in historischen Stadtzentren. Dank der bemerkenswerten, durch die Einrüstungen entstehenden axialen Steifigkeit werden die Entspannung des umliegenden Erdreichs, Senkungen sowie das Risiko eines Rutschens der nebenstehenden Bauten verhindert. Es ist auch bei Einrüstungen mit hohen Spannweiten gut einsetzbar, um Druckwirkungen durch Boden und Wasser entgegenzuwirken und um die kritischen Zustände bei den Einschwimm- und Absenkkontrollen einzuschränken. Dabei ist eine genaue Prüfung der Ösenbeschaffenheit notwendig, die zur Handhabung der Materialien und zur Schüttung in der Deckung verbleiben.

Ing. Alessandra Favarato, NPS® Planer

     

Dieses Produkte wurde eingesetzt für

Download Bereich
Exklusive Inhalte für registrierte Benutzer. Sie sind nicht registriert? Hier registrieren
Mehr Informationen